Freie Trauung in der Toskana – Trauredner Carsten Riedel in Italien

Freie Trauung in der Toskana, weltweiter Rednereinsatz für Ines Wirth, Freie Trauredner – so kommt man rum, sieht die Welt und macht Menschen glücklich. Voraussetzung, gut musst du sein! Ich gebe mein Bestes.

Freie Trauung in der Toskana – Heiraten im Weingebiet

Das sind sie, meine Highlights und auch die aller anderen Redner, die exklusiv für Ines Wirth tätig sind. Lange Reisen ins Ausland, um dort Menschen glücklich zu machen. Ja das kann man mit einer Rede und dem richtigen Gespür für Menschen. So unterschiedlich, wie jedes Brautpaar, so verschieden sind meine Reden, denn genau das ist das Geheimnis der freien Trauung – es gibt keine Standardrede, wie auf dem Standesamt. Alles ist erlaubt, nur gut muss es sein. Am vergangenen Freitag (01. September 2017) hatte ich ein sehr nettes Paar, die ihre freie Trauung in der Toskana zelebrieren wollten. Das ist für uns kein Problem, denn Traureden und Zeremonien haben uns schon nach Polen, Ägypten, Italien, Frankreich, Österreich und die Schweiz geführt. Mit “uns” meine ich natürlich alle Redner, die sich unter dem Dach von Ines Wirth vereinen. 

Fattoria San Donato, San Gimignano SI, Italien – Hier gaben sich Annetta und Ben das Ja-Wort

Freie Trauung in der Toskana mit Trauredner Carsten Riedel, freie Trauredner Ines WirthVerträumt und ursprünglich, so könnte man diese Location beschreiben – eine nette italienische Mama und ein gutmütiger Winzer betreiben neben dem Weinbau auch noch ein Bed & Breakfast Hotel. Mit viel Liebe haben sie diesen Ort zu einem echten Kleinod gemacht. Annetta und Ben hatten sich schnell in die Fattoria verliebt und so war nach einiger Zeit klar – “hier wollen wir feiern!” Die standesamtliche Trauung war, so sagte mir Ben, eher eine aufgesetzte Veranstaltung und so wünschten sich die Beiden nur eines von mir “Sei bitte locker!”. Das muss man mir nicht zweimal sagen und so habe ich für das Brautpaar eine lockere, launige Rede geschrieben. Es war übrigens fast ein Heimattreffen, denn es waren ziemlich viele Sachsen und Erzgebirger vor Ort, logisch, wenn der Bräutigam mal in Chemnitz studiert hat und seine Frau dort kennengelernt hat.

Freie Trauung in der Toskana – fast die russische Übersetzung vergessen

Ein paar sehr wichtige Gäste auf der Hochzeit brauchten, um der Rede folgen zu können, noch eine russische Version. Irgendwie war das aber im Laufe der Zeit beim Brautpaar untergegangen. Zwar hatten wir darüber gesprochen, waren aber dann wieder davon abgekommen. Am Montag dann der Schock – das Brautpaar erinnerte sich wieder und wir konnten zum Glück noch helfen. Das ist das schöne an einem Rednerteam, man ergänzt sich und so hat meine Kollegin Nadja unter Hochdruck die Rede innerhalb von zwei Tagen ins russische übersetzt. Danke Nadja, du bist ein Schatz! 

Was kann ich euch noch über die freie Trauung in der Toskana erzählen?

Ich bin z. B. das erste Mal in meinem Leben mit einer Propellermaschine geflogen – es war gar nicht so schlimm. Schlimmer waren die Flugverspätungen. Zum Glück konnte man sich aber darauf verlassen, dass alle Flüge zu spät waren und so konnte ich wenigstens immer meinen Anschluss erreichen. 

Freie Trauung in der Toskana – mein Videotagebuch

Diesmal habe ich von meiner Reise einen Film gemacht. In meinem Videotagebuch habe ich die zwei tollen Tage festgehalten. Hier gibts für euch den Film. Vorher aber noch eins: Wenn auch ihr eine freie Trauung in der Toskana haben möchtet oder irgendwo sonst auf der Welt, wir sind für euch da. Stellt eure Anfragen am Besten gleich auf dem Kontaktformular auf der Webseite www.freie-trauungszeremonie.com